Barbie in Der Nussknacker (2001)

Die Story von Barbie in der Nussknacker

Die Geschichte von Barbie in der Nussknacker beginnt, als Clara von Ihrer liebsten Tante einen wunderschönen hölzernen Nussknacker geschenkt bekommt. Um 0 nachts erwacht der Nussknacker zum leben und verteidigt Clara vor dem Mäusekönig und seiner Armee die in das Schlafgemach von Clara eingedrungen sind. Von den Tumulten geweckt erwacht Clara und eilt dem Nussknacker zu Hilfe. Der Mäusekönig ist verärgert und verhängt einen Fluch über sie, der sie auf Spielzeuggröße schrumpfen lässt. Nun beginnt die abenteuerliche Reise, denn Clara und der Nussknacker machen sich auf den Weg um die Zuckerfee zu finden, denn sie ist die Einzige, die den gemeinen Fluch des Mäusekönig aufheben kann.

Bewertung

Im Vergleich zu späteren Barbie Filme, ist Barbie in der Nussknacker eher eine beobachtende, als eine aktive Figur. Zwar hilft sie dem Nussknacker bei vielen seiner Aufgaben und steht dem Mäusekönig bei einer gefährlichen Konfrontation gegenüber. Allerdings besinnt sie sich in Barbie in der Nussknacker mehr auf dem romantischen als auf den heldenhaften Weg.

Die Musik in Barbie in der Nussknacker ist äusserst beeindruckend vom Londoner Symphonie Orchester inszeniert, dass den musikalischen Part übernommen hat und dabei Tschaikowskis Musik verwendet. Allerdings wirkt die sehr laienhafte CGI-Animation sehr plump und nimmt dem Film in vielen Szenen den Wind aus den Segeln.

Wissenwertes für Eltern

In Barbie in der Nussknacker ist Barbie nicht sonderlich willensstark und hat keinen solch starken Charakter wie sie ihn in den weiteren Barbie Filmen bekommt. Es gibt einige Kampfszenen im Film vor dennen gerade sehr junge Kinder erschrecken könnten. Der Mäusekönig verwendet im Film Wörter wie „dumm“, „idiot“ etc.

Kundenrezensionen zu Barbie in der Nussknacker

von EspumaMariba mit Barbie in Der Nussknacker bewertet

Ein Wirklich schöner Film mit toller Musik!

Ich habe den Film Barbie in der Nussknacker mehrfach mit meiner 5 Jährigen Tochter gesehen und wir finden in noch immer super. Die Szenen in denen getanzt wird sind wunderschön anzusehen und die Story ist für Barbie Fans wirklich gut gelungen. Die Musik von Tschaikowsky ist sensationell, da haben sich die Produzenten wirklich Mühe gegeben. Die visuellen Effekte könnten etwas besser sein, aber Aufgrund der spannenden Geschichte und der traumhaften Musik kann ich den Film nur empfehlen.

von Kindererzieherin mit Barbie in Der Nussknacker bewertet

Wirklich wunderschön inszenierter Film mit Disney Qualitäten!

Bevor ich den Film gesehen habe, war ich doch sehr skeptisch. Ich bin Kindererzieherin und halte nichts von Rollenklischees bei denen den Kindern eine perfekte Barbie-und-Ken Welt aufgedrängt wird. Aber als ich vermehrt mitbekommen habe, dass die Kinder sich den Barbie Film anschauen, dachte ich mir, es kann ja nicht schaden sich das auch mal anzugucken. Was ich nicht erwartet habe ist, dass ich äußerst positiv vom Film überrascht wurde. Der Film hat, mal abgesehen vom optischen, gar nicht viel mit Barbie zu tun. Es ist vielmehr ein Märchen mit wunderschöner Musik von Tschaikowsky komponiert. Man bekommt den Eindruck, dass es sich um einen Disney Film handelt. Der Film ist sehr gelungen und man kann ihn sehr schön für einen gemütlichen Fernseh-Nachmittag mit den Kindern nutzen. Perfekt für kalte und nasse Tage. Ich würde allerdings empfehlen, den Film Barbie in der Nussknacker gemeinsam mit den Kindern zu schauen, da einige Szenen dich etwas angsteinflößend wirken.

Mein Fazit: unbedingt anschauen :o)

von Lorenz mit Barbie in Der Nussknacker bewertet

Barbie in der Nussknacker: Meine Tochter liebt diesen Film

Meine Tochter hat den Barbie Film zu Weihnachten bekommen und möchte seitdem nichts anderes mehr sehen. Die Kritik zur Animation kann ich teilweise nachvollziehen, heutzutage gibt es tatsächlich bessere Animationen, aber es macht trotzdem sehr viel Spaß den Film zu schauen. Außerdem entscheiden Kinder ja nicht anhand der grafischen Qualität eines Films sondern achten mehr auf andere Sachen. Die Story ist wirklich lebendig und sehr spannend ausgearbeitet. So spielt der böse Mäusekönig mit, ein unheimliches Steinmonster, die fiese Fledermaus und viele sehr witzige Elfen, die Barbie bei ihrem Abenteuer unterstützen.

Anders als man es sich vielleicht vorstellt, hat der Film Barbie in der Nussknacker nicht viel mit dem klassischen Barbie Gedanken zu tun. Man hätte Claras Rollo (gespielt von Barbie) auch mit einen X-beliebigen anderen  Charakter ausfüllen können. Dennoch ist der Film sehr spannend. Die Musik ist wunderschön gemacht und es gibt viele tolle Tanzszenen. Es gibt zwar auch einige gruselige Szenen, aber die hat man auch in fast jedem Disneyfilm.

von pinkElly mit Barbie in Der Nussknacker bewertet

Darf ich Barbie schauen?

Vor einer Woche hat meine kleine Tochter (sie ist 3 Jahre alt) den Film zum ersten mal geschaut. Sie war sofort fasziniert vom Film und fragt seitdem jeden Tag „Papa, darf ich Barbie schauen?“. Und ich antworte „ ja du darfst mein Schatz“. Sie bekommt wirklich nicht genug von dem Movie und hat ihn mittlerweile bereits 6 mal geschaut.

Barbie in der Nussknacker ist aber auch toll gemacht. Die Story ist auch für Kinder leicht zu folgen, die Musik ist ein Traum und auch die Tanzeinlagen sind sehr schön anzusehen. Der Film ist in meinen Augen rund um gelungen.

von Frank Meister mit Barbie in Der Nussknacker bewertet

Barbie in der Nussknacker ist ein toller Film nicht nur für Kinder!

Ich bin der Meinung, dass dieser Barbie Film nicht nur für Kinder gedacht ist. Ich habe mir den Film mit meinem Kind angeschaut und musste selber weinen, weil ich so gerührt war (und das passiert mir sonst nicht). Der Film handelt von einer wirklich sehr schönen Geschichte einer Reise in einem Traum der zur Wirklichkeit wird. Die Produzenten haben unglaublich tolle Arbeit geleistet. Ich kann den Film absolut weiterempfehlen. Gerade wenn man etwas traurig ist, kann der Film einen viel Mut spenden.

Weitere Barbie Filme