Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen (2004)

Die Story von Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen

In Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen spielt  Barbie zum ersten Mal in einem Film zwei Rollen. Sie übernimmt den Charakter der blonden Prinzessin Anneliese, sowie den des brünetten  Dorfmädchen Erika. Beide Mädchen sehnen sich nach einem anderen Leben – und zwar dem der anderen. Als sich Anneliese und Erika das erste Mal treffen sind sie erschrocken über ihre äußerlichen Ähnlichkeiten, denn bis auf die Haarfarbe ähneln sie sich wie ein Ei dem anderen. Doch schnell befreunden sich die beiden Mädchen und entwickeln eine tiefe Verbundenheit zueinander.  Als dem Königreich von Anneliese eine bösartige Bedrohung bevorsteht, riskiert Erika ihr eigenes Leben um ihrer Freundin zu helfen und sie zu retten.

Beide  Mädels haben einen weiteren ganz besonderen Weggefährten der sie, durch den Film Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen, begleitet. Serafina, eine verwöhnte Palast-Katze steht Anneliese zur Seite und Erika wird von der Katze Wolfie, die sich allerdings für einen Hund hält, begleitet.

Da das Königreich, seit dem die Goldmienen versiegt sind, in finanziellen Schwierigkeiten steckt, plant Königin Genevieve ihre Tochter Anneliese mit dem König Dominick zu verheiraten, um das eigene Königreich durch die neuen Reichtümer zu stärken. Doch der hinterhältige Ratgeber Preminger möchte dies mit allen Mitteln verhindern, da er sich selbst mit Anneliese ehelichen und über das Königreich regieren möchte.  Doch die Prinzessin wiederum möchte lieber ihren Lehrer Julian heiraten. Als Anneliese von Preminger entführt wird, bittet Julian Erika ihre Stelle einzunehmen um sich auf die Suche nach der Prinzessin zu machen.

Allerdings ist es für Erika gar nicht so einfach eine Prinzessin zu spielen, vorallem nicht wenn man Gefühle für den König Dominick entwickelt.

Der Barbie Film Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen sorgt für eine Menge Spaß und Spannung für Groß und Klein.

Bewertung

Auch Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen ist hauptsächlich für Mädchen gemacht und bedient sich traditioneller Mädchen Klischees, wobei man sich wieder sehr auf den Märchen Stil konzentriert hat. Anneliese und Erika sind sehr interessante Charaktere die sich wünschen Ihren aufgezwungenen Leben zu entfliehen.  Dabei kommt in dem Film sowohl die Romantik als auch die Spannung nicht zu kurz was den Barbie Film sehr unterhaltsam macht. Auch witzige Szenen, wie die bellende Katze, die sich für einen Hund hält, finden ihren Platz und so haben Jung wie auch Alt Freude an dem Film.

Für einen Barbie Film aus dem Jahr 2004 sind die Animationen erstaunlich gut ausgefallen, was ja bei den vorrangegangen Filmen nicht immer so war.

Viele Punkte konnte Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen wieder bei der Musik sammeln. Auch dieser Barbie Film wurde wieder in einer Art Musical erstellt und sowohl die Komposition als auch die Stimmen der Darsteller sind absolute Spitzenklasse.

Wissenwertes für Eltern

Eltern sollten wissen, das Barbie als die Prinzessin und das Dorfmädchen eine Entführung beinhalten und die Mutter von Anneliese für einen gewissen Zeitraum denkt, dass ihre Tochter Tod sei.

Kundenrezensionen zu Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen

von Steffan mit Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen bewertet

Prädikat: Wertvoll!

Ich habe den Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen nun 2-mal gesehen und schreibe die Rezension, da jemand geschrieben hatte, dass dieser Film nichts für Erwachsene sei. Ich kann feststellen, dass ich männlich, 36 Jahre alt bin und den Film für absolut romantisch und wunderschön halte. Am Ende des Filmes lief mir sogar eine Träne und das hat schon was zu heißen. Wirklich toller Film!

von Katarine H. mit Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen bewertet

Tolle Story und Dramaturgie, super Musik, verbesserungswürdige Animation

Der Film ist ein wunderschönes Märchen mit einer tollen Geschichte, die ebenso dramatische wie auch witzige Elemente enthält. Wie nicht anders zu erwarten bei einen Barbie Film und wie bei allen Barbie Filmen , ist die Musik mal wieder das Herzstück des Films. Einzig die Animation der Gesichter wirkt etwas unnatürlich. Zwar besser als bei den ersten Barbie Filmen, aber immer noch verbesserungswürdig.  Trotzdem, tolle Story witzige Szenen, romantische Parts und eine wunderbare Musik machen Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen zu einem grandiosen Film.

von DVD-Liebhaber mit Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen bewertet

Der beste barbie Film!

Meiner Meinung nach der beste Barbie Film überhaupt. Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen zeigt uns das „anders“ zu sein als der Rest überhaupt nicht schlimm ist und jeder zu sich selbst stehen sollte und stolz darauf sein kann „anders“ zu sein. Zudem zeigt der Film Kindern, dass es manchmal notwendig ist auf seine Wünsche zu verzichten, um wichtige Verpflichtungen nachzukommen. Selbstverständlich geht am Ende des Films alles gut aus und das böse wird vereitelt so das Barbie ihren Traumprinzen heiraten kann.

von Oracle mit Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen bewertet

Herlich!!!

Wunderschön erzählte Geschichte gepaart mit  traumhafter Musik – da lacht das Herz! Es gibt ja viele Kinderfilme für Kinder, aber Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen hat einen ganz besonderen Zauber und kann den Zuschauer begeistern.

von Clouri mit Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen bewertet

Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen

Toller Film mit super Musik und gleich 2 Barbie 🙂

Der Film wird meinen Kindern überhaupt nicht langweilig und das obwohl sie ihn schon 4-mal gesehen haben. Auch ich bin von Barbie als Die Prinzessin und das Dorfmädchen total begeistert und könnte ihn mir immer wieder anschauen. Könnte ich 10 Sterne vergeben, ich würde es tun 😉

 

Weitere Barbie Filme